Kontakt aufnehmen

Wir melden uns so schnell wie möglich.

25 Jahre HutBall: Party in diesem Jahr vor dem Ball

von Eva Wagner (Kommentare: 0)

Jubiläum beim Dresdner HutBall: 2020 feiert die Kultveranstaltung unter dem Motto „Wechseljahre“ im Parkhotel Weißer Hirsch (Bautzner Landstraße 7, 01324 Dresden) bereits ihr 25-jähriges Bestehen – und nimmt dies zum Anlass, um mit der traditionellen Terminkette zu brechen. Den Auftakt macht in diesem Jahr erstmals die Party vor dem HutBall am Freitag, 20. März (Beginn: 21 Uhr; Einlass: 20 Uhr). Der 25. Radeberger Pilsner HutBall steigt am Samstag, 21. März (Beginn: 20 Uhr; Einlass: 19 Uhr). 

Steffen Grosche, Geschäftsführer des Veranstalters Waterloo Produktion: „Als wir das erste Mal an die Organisation des Hutballs gedacht haben, wollten wir einen Anker für die Dresdner Ballhauskultur werfen, der seinen festen Platz im Terminkalender hat. Das ist uns gelungen, die Nachfrage ist ungebrochen. Doch 25 Jahre sind auch eine lange Zeit, in der sich das Ausgehverhalten der HutBallgäste der ersten Stunde verändert hat - damals noch die Jungen Wilden und heute die „alten Hasen“. Der Hutball steht nun als festliches Tanzvergnügen allen Gästen zum Wochenende am Samstag zur Verfügung und die ausgelassene Party läutet das Ereignis am Freitag ein.“

Auch in diesem Jahr verbindet sich im Parkhotel Weißer Hirsch traditionelles Ballvergnügen mit originellen Partyszenarien zu einem exklusiven Schwof. Aus Entertainment-Sicht wurde ein „Best Of“ aus den letzten 25 Jahren zusammengestellt. War es damals - Anfang 1995 - noch das „Palast Orchester mit seinem Sänger Max Raabe, sind es heute junge Ensemble wie die „Lehmanns Brothers“ mit groovigen Party-Vibes aus subtilen Jazz-Melodien und Funk der 70er oder „Lamuzgueule“ mit originellem Electro Swing aus Frankreich, die für Unterhaltung sorgen.

Beim HutBall selbst sorgt erstmals die Französin Nathalie Licard mit ihrem unnachahmlich-charmanten Akzent für prickelnde Unterhaltung. Bekannt wurde Licard in Deutschland unter anderem durch ihre Mitwirkung an der Harald-Schmidt-Show. 

Das verbindende Element für die Party und den HutBall ist natürlich der Hut. Das Statussymbol, Spaßobjekt, originelles Accessoire, Zierde und Pflicht- und Kür-Kleidungsstück darf definitiv nicht an der Garderobe abgegeben werden. Er steht im Mittelpunkt des Geschehens und ist so auch Herausforderung an die Gesamterscheinung der Gäste, deren Phantasie, Begeisterung und Experimentierfreude dem Ball im Wortsinne den Hut aufsetzen.

An beiden Abenden stellt die Wahl des best behüteten Paares den Höhepunkt dar. Die Jury des Abends sucht dabei die drei Paare mit den schrillsten, faszinierendsten und kreativsten Erscheinungsformen der Kopfbedeckung. Zu gewinnen gibt es Konzertkarten für die Filmnächte am Elbufer, VIP-Tickets für das DEICHBRAND-Festival, Gutscheine für eine Diamir Fernreise und ein Steigenberger Romantik Wochenende. 

Der Online-Vorverkauf für die Veranstaltungen zum HutBall 2020 startet am Freitag, 7. Februar ab 18 Uhr über die Seite www.HutBall.de. Ab Samstag, 8. Februar sind Tickets auch an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: 

Konzertkasse in der Schillergalerie (ab 9 Uhr), SZ Ticketservice im Karstadt (ab 9.30 Uhr), SAX Ticket an der Schauburg (ab 11 Uhr), Café und Bar BLUMENAU (ab 9 Uhr)

Tickets für die Party vorm HutBall sind zum Preis von 39 Euro (35,50 €/inkl. 7 % MwSt., zuzüglich 3,50 € Vorverkaufsgebühr) bzw. für den 25. HutBall zum Preis von 53 Euro (48,00 €/inkl. 7 % MwSt., zuzüglich 5 € Vorverkaufsgebühr) erhältlich. 

Zurück