Kontakt aufnehmen

Wir melden uns so schnell wie möglich.

Wertvolle Partnerschaft: Ralf Rangnick Stiftung und Sportwerk

von Eva Wagner (Kommentare: 0)

Foto (PR/v.l.n.r.): Stifter Ralf Rangnick, Schulleiter Jörg Jacobi, Unternehmer Marian Ziburske 

Zuwachs in der Sportwerk-Familie: Die Sportwerk GmbH ist stolz auf die Partnerschaft mit der Ralf Rangnick Stiftung. 

Die Ralf Rangnick Stiftung will Kinder in ihrer Entwicklung zu verantwortungsvollen, selbstständigen und handlungsfähigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen unterstützen. Die Vision der Stiftung lautet: „Bildung ist die Basis für eine starke und zukunftsfähige Gesellschaft.“

2018 als ganz persönliche Herzensangelegenheit des ehemaligen RB Leipzig-Trainers und -Sportdirektors sowie heutigen Head of Sport & Development Soccer Red Bull ins Leben gerufen, engagiert sich die Stiftung mit Projekten in den Bereichen Bewegung, Ernährung, Wissenschaft und Technik (MINT) sowie Musik und Kreativität.

Das erfolgreiche Patenschaftsprojekt „Unternehmen machen Schule“ ist nun auch nach Dresden expandiert: Die Westminster Unternehmensgruppe, vertreten durch den geschäftsführenden Gesellschafter Marian Ziburske, schloss am Freitag mit der Dresdner Schule zur Lernförderung „Albert Schweitzer“ im Stadtteil Prohlis, vertreten durch den Schulleiter Jörg Jacobi, den ersten Kooperationsvertrag für Dresden.

 „Ich freue mich sehr, dass wir die Westminster Unternehmensgruppe und die Albert-Schweitzer-Schule zur Lernförderung matchen konnten“, betonte der aktuelle Head of Sport & Development Soccer Red Bull Ralf Rangnick.

Durch die Patenschaft in Höhe von 10.000 Euro pro Schuljahr unterstützt die Unternehmensgruppe die Schule zur Lernförderung in Dresden in den vier Förderbereichen der Ralf Rangnick Stiftung: Bewegung, Ernährung, Wissenschaft und Technik (MINT) sowie Musik und Kreativität.

Zurück